App Store Optimierung – Apple Store & Google Play Store

Die Anzahl der Smartphone Nutzer steigt stetig und damit auch das Interesse für alltägliche Situationen eine unterstützende App zu finden. Welche Maßnahmen müssen Unternehmen ergreifen, um mehr App Downloads und in Folge einen höheren Umsatz im Apple App Store oder Google Play Store zu generieren? Im weiteren Verlauf dieses Artikels zeigen wir euch welche Hebel es gibt und wie man den Erfolg nicht dem Zufall überlässt.

1. Apple App Store Optimierung

Im Apple App Store sind etwa 1,4 Millionen Apps verfügbar, was für Unternehmen eine große Chance, aber auch Herausforderung darstellt, eigene Produkte oder Dienstleistungen zu platzieren. Diese große Auswahl an Apps führt aber auch zu hart umkämpften Top 10 Rankings im Store.

Abb.02: App Annie mit Blick auf die Top Rankings im Apple Store, Google Play Store, Amazon,…

Eine der wichtig(st)en Aufgaben ist es, die App in der richtigen Kategorie abzulegen. Eine wichtige Entscheidung hierbei ist das Suchverhalten der Nutzer. Da nicht wenige Nutzer nach Top Rankings in den jeweiligen Kategorien wie Entertainment, Finance, Food & Drink oder Games suchen und dies als Orientierung nutzen, sollte Ihr mit Eurer Optimierung dieses Rankings nicht vergessen!

Ranking – Faktoren Apple App Store:

Da nicht wenige Mitbewerber die Chancen zur Optimierung innerhalb des App-Store (App-Store-Optimierung = ASO) bereits erkannt haben und nutzen, sollten Erfolge, vor allem in den umkämpften Kategorien, nicht mehr dem Zufall überlassen werden.

1. Keywords

  • Titel (App-Name)
  • Beschreibung
  • richtige Sprachzuordnung

2. visuelle Faktoren:

  • Präsentation der App (Icons & Screenshots)

3. Offsitefaktoren:

  • Anzahl der Downloads
  • Anzahl und Qualität Bewertungen (Reviews)
  • Verkaufspreis der App (indirekter Faktor der Downloadanzahl beeinflusst)

Einer der wichtigsten Aspekte der App Store Optimierung ist die Keyword – Recherche, welche mit zahlreichen kostenlosen z.B. keywordtool.io, Übersuggest, Hypersuggest, Answerthepublic.com und kostenpflichtigen Tools durchgeführt werden kann.

Tipps zum Titel:

  • 100 Zeichen werden berücksichtigt, wobei die ersten 25 Zeichen die wichtigsten sind
  • mehrfache Keywordwiederholungen im Titel haben keinen Effect
  • Zahlen nicht ausschreiben
  • User neigen dazu nach kurzen Keywordkombinationen zu suchen
  • Unterscheidung zwischen Singular und Plural nicht erforderlich
  • Keine Leerzeichen sondern Kommas nutzen
  • Sonderzeichen vermeiden
  • keine Kategorienamen im App Namen
  • Keyword – Spam vermeiden

SEO-Newsletter bestellen

Tipps zur Beschreibung:

  • Vorteile & Funktionen der App veröffentlichen
  • in der Beschreibung wichtige Keywords berücksichtigen
  • in der Vorschau werden nur die ersten 3 Zeilen angezeigt
  • unter „Neues“ App Updates & News veröffentlichen (Freshness Updates)
  • wird die App für verschiedene Länder angeboten, ist eine Anpassung der Sprache erforderlich

Titel & Beschreibung im Apple Store

Die Visualisierung der App hat keinen direkten Einfluss auf den Ranking–Algorithmus ist jedoch für das Branding und die User-Experience oftmals extrem hilfreich. Das Icon repräsentiert die App in den unterschiedlichen Ansichten. Neben dem Icon sind die ersten zwei Screenshots wichtig, wo USP’s, Features und Erklärungen visuell dargestellt werden sollten.

Die Offsite–Faktoren sind maßgeblich an der Sichtbarkeit der Mobile App beteiligt, aber können nicht direkt beeinflusst werden. Es besteht eine große Abhängigkeit zwischen Anzahl der Downloads und dem Ranking. Um im Apple App Store ein Top 10 Ranking zu erreichen, sind 15000 Downloads in einem Zeitfenster von 72 Stunden erforderlich.

Die App-Bewertungen haben ebenfalls auswirken auf das Ranking, denn positive Reviews können zu mehr Downloads und in Folge zu einem besseren Ranking führen.

2. Google App Store Optimierung

Der Google App Store Ranking Algorithmus ist komplexer und unterscheidet sich in einigen Kriterien zum Algorithmus des Apple App Store. Die Voraussetzungen für Top – Rankings im Play Store sind vergleichbar mit den Rankingkriterien in den Google Serps.

Ranking – Faktoren Google Play Store:

  • Anzahl und Qualität der Bewertungen
  • Präsentation der App (Screenshots & Videos)
  • Anzahl der Installationen
  • Download – Entwicklung in den letzten 30 Tagen
  • Anzahl der Deinstallationen
  • Häufigkeit der App – Nutzung
  • Verkaufspreis der App (indirekter Faktor der Downloadanzahl beeinflusst)
  • Backlinks: externe Links zur App Page

Beschreibung & Bewertungen im Google Play Store

Der App Name im Google Play Store darf max. eine Zeichenlänge 30 aufweisen, wobei das das wichtigste Keyword darin enthalten sein sollte. Mögliche 4000 Zeichen in der Beschreibung bieten ausreichend Platz, um die APP Funktionalität, Vorteile und Testimonials vorzustellen. In der Description sollten ebenfalls wichtige Keywords und Keywordvariationen untergebracht werden.

Icons & Screenshots können zur Visualisierung der App und um Erwartungen zu wecken eingesetzt werden. Eine zusätzliche Grafikfunktion im Google Play Store ermöglicht die Veröffentlichung eines kostenlosen Produktvideos.

Unser Fazit zur App-Store-Optimierung

Alles in allem ist die Anzahl der Downloads in beiden App-Stores von großer Bedeutung. Vorallem die Downloads der jüngsten Vergangenheit haben stets einen großen Einfluss auf die Positionen im Apple App Store und bei Google Play. Wie in der Suchmaschinenoptimierung, spielen also auch in der ASO Aspekte der Aktualität (Freshness) eine nicht unerhebliche Rolle. Daher aktualisiert Eure App-Beschreibungen regelmäßig. Vor allem nach dem Hochladen neuer Versionen. Vorteil dieser Herangehensweise, ihr könnt nach jedem Update neue Bilder oder auch Video hochladen und diese neu in der Community teilen. Aufgrund der starken funktionalen Verbundenheit vieler Apps mit Features aus Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter & Co., sind diese ein wichtiger Kanal für die Vermarktung von Apps. Da die App-Anbieter die dadurch entstehenden messbaren Signal nachvollziehen können, wäre eine Berücksichtigung dieser Kanäle sicherlich kein Fehler ;o)

App Store Optimierung – Apple Store & Google Play Store
5 (100%) 4 votes
Sebastian
Sebastian Wildner ist als Senior Digital Consultant bei der mediaworx berlin AG tätig. Seine Kern-Disziplinen sind: SEO, Analytics, CRM und Marketing Automation.
You may also like
Linkearning – Wie man eine Pressemitteilung für SEO nutzen kann
Nutzerbedürfnis als Grundlage für nachhaltige Content-Strategie

Deine Meinung ist gefragt

Deine Meinung*

Dein Name*
Deine Seite