Site Clinic Schokoladenhersteller

Besondere Anlässe, wie Weihnachten, Valentinstag oder auch Ostern, werden von uns gern dazu genutzt um besondere Momente zu schaffen. Ein nicht seltener „Begleiter dieser“ Momente ist Schokolade. Diese verknüpft, wie kaum ein anderes Nahrungsmittel, Essverhalten und Emotionen sehr stark miteinander und beeinflusst die meisten Menschen positiv. Anlässlich des bald anstehenden Valentinstages haben wir daher mal mit Lindt, Hussel und Ritter-Sport drei Websites bekannter Schokoladenhersteller einer SEO-Siteclinic unterzogen. Ziel dieser Site Clinic ist es alle relevanten SEO-Aspekte im direkten Vergleich zu beleuchten und dabei die Potentiale der einzelnen Schokoladenhersteller, auf diesem Online-Marketing-Kanal, offen zulegen und mit Euch zu diskutieren.

Für diese Site Clinic haben wir neben der Sichbarkeit in der organischen Suche und den sozialen Netzwerken, auch die Qualität des Backlinkprofils, als auch die Performance der Domains näher unter die Lupe genommen. Als weiteren wichtigen Bestandteil unserer Analyse haben wir, neben den inhaltlichen und technischen Faktoren, auch die User-Experience in dieser Siteclinic mit berücksichtigt (u.a. Responsive Design oder mobile Version, Navigationskonzept und interne Verlinkung).

Inhaltsverzeichnis:

  1. Sichtbarkeit der Domains in der organischen Suche
  2. Sichtbarkeit in sozialen Netzwerken
  3. Qualität des Backlink-Profils (Offpage)
  4. Performance ein Rankingfaktor (OnSite)
  5. Content meets Semantic (OnPage)
  6. Nutzerverhalten und -context berücksichtigen (Mobile)
  7. Interne Verlinkung & Navigationskonzept (Link-Juice)

1. Sichtbarkeit der Domains in der organischen Suche

Grundlage für die Sichtbarkeitsbewertung der Domains der Schokoladenhersteller in der organischen Suche ist die SEO Visibility der Searchmetrics Suite, die das Suchvolumen und die Positionen und die Anzahl der rankenden Keywords für die Bewertung in Deutschland und mit Google heranzieht. Wie im unteren Teil der Abbildung 1 recht gut zu erkennen ist, besaß Ritter-Sport fast über das gesamte Jahr 2014 und weit bis ins Jahr 2015 hinweg die größte Sichtbarkeit dieser drei Domains. Der negative Trend dieser Domain (grüne Kennlinie) hat sich allerdings bis heute fortgesetzt. Ergebnis ist ein Verlust der Sichtbarkeit von fast 65%. Während Hussel im selben Zeitraum kaum Veränderungen aufweist, ist zumindest beim Schweizer Schokoladenhersteller Lindt eine gewisse „Aktivität“ zu erkennen. Aufgrund des Peaks am Ende des letzten Jahres, wir diese Entwicklung mit hoher Wahrscheinlichkeit dem Weihnachtsfest und der damit verbundenen Aufmerksamkeit in Form von Recommendation, Social Signals und Backlinks zu verdanken sein.

Sichtbarkeitsindex Keywords organischTop 10 RankingsSEO RankRanking
Lindt2467365355193801.
Hussel21833521369105113.
Ritter Sport2350352044198142.

Sichtbarkeit Schokoladenhersteller

Mit einer detaillierten Auswertung aktueller Rankings, der Ranking–Positionsverteilung in den SERPs und der Content-Performance einzelner URL’s, können bereits starke Unterseiten identifiziert und neue Potenziale aufgedeckt werden. Welche SEO relevanten Potentiale diese Domains besitzen, beleuchten wir im weiteren Verlauf dieser Site-Clinic. Alles in allem ist in diesem Punkt allerdings auffällig, dass alle Schokoladenhersteller mit der Anzahl an (Top-)Rankings und der Sichtbarkeit auf einem ähnlichen Niveau verharren.

SEO-Newsletter bestellen

2. Sichtbarkeit in sozialen Netzwerken

Um die Aktivitäten der Unternehmen in den sozialen Netzwerken bewerten zu können, haben wir die Social Visibility und den Social Rank der Searchmetrics Suite verwendet. Darin berücksichtigt werden Links aus sozialen Netzwerken, Facebook Likes, Shares & Kommentare, Pinterest & Google +1 Shares. Und auch hier ist auffällig, dass alle drei Marken sehr viel Wert auf diesen Online-Kanal für Ihr Marketing liegen und sehr aktiv sind.

Social Visibility Lindt, Hussel und Ritter-SportAbb.02: Social Visibility Lindt, Hussel & Ritter-Sport

Überwiegende Nutzung erfährt, wie kaum anders zu erwarten, Facebook. Die meisten haben hier sogar mehrere Fanpages mit einer beachtlichen Anzahl an Freunden. Während Hussel sich zusätzlich noch Google+ erschlossen hat, sind Lindt und Ritter-Sport zusätzlich auch auf Pinterest aktiv.

Social VisibilitySocial LinksSocial RankRanking
Lindt7078330172113592.
Hussel7225328089172583.
Ritter Sport338510154456349381.

Wie in der Tabelle hoffentlich gut zu erkennen ist, liegt der größte Unterschied der 3 Hersteller allerdings darin, dass Ritter-Sport fast 3x so viele Social Links generiert hat, wie die anderen Beiden zusammen. Die daraus resultierende „Social Visibility“ ist daher sehr beachtlich.

3. Qualität des Backlink-Profils (Offpage)

Auch wenn es viele anders sehen, Backlinks einer Webseite werden von Suchmaschinen immer noch als Indiz für Themenrelevanz und Popularität gewertet. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Qualität der Links enormen Einfluss auf das organische Ranking haben. Ein kleiner Blick in das Backlinkprofil der drei Schokoladenhersteller zeigt ein interessantes Bild. Während Ritter-Sport und Lindt ca. 80% Follow-Backlinks besitzen, sind es bei Hussel rund 70%. Auf der anderen Seite führen bei Ritter-Sport und Hussel ca. 50% der Backlinks auf die Startseite und die andere Hälfte auf Unterordner. Bei Lindt hingegen gehen nur ca. 30% auf die Startseite und die restlichen 70% auf weiter untenliegende Seiten (u.a. Produkte).

Social Visibility Lindt, Hussel und Ritter-SportAbb.03: Social Visibility Lindt, Hussel & Ritter-Sport

Der direkte Vergleich der drei Schokoladenhersteller hat auch in diesem Bereich einen recht deutlichen „Sieger“ – Ritter-Sport! Neben der reinen Maße an Backlinks, ist bei dem in Stuttgart-Bad Cannstatt 1912 gegründeten Unternehmen, die größere Anzahl an Backlinks von Domains mit einer höheren Domain-Popularity.

BacklinksDomain PopLRT Power TrustRanking
lindt.de6697497083.
hussel.de186241122122.
ritter-sport.de930352479241.

Zur schnellen Beurteilung des Linkprofils haben wir den LRT Power*Trust™ aus den Link Research Tools verwendet. Diese Metrik ermöglicht eine sehr gute Gesamtbeurteilung der Backlinkqualität (LRT Power*Trust™) einer Domain. Ähnlich wie im Bereich Social Visibility, dominiert Ritter-Sport auch diesen Bereich recht deutlich.

4. Performance ein Rankingfaktor (OnSite)

Zu den Rankingfaktoren für die organische Suche gehört die nicht zu unterschätzende Performance – Komponente einer Domain. Als Datengrundlage haben wir WebPagetest und PageSpeed Insights verwendet.

Ladeverhaqlten der Schokoladenhersteller im DirektvergleichAbb.04: Ladeverhaqlten der Schokoladenhersteller im Direktvergleich

PageSpeed InsightsSpeed IndexFirst ByteLadezeitRequestsRanking
Lindt52/10080140,68s8,84s1093.
Hussel77/10031420,77s4,30s671.
Ritter Sport53/10046810,33s4,79s542.

Bei Lindt fällt auf, dass der First Byte Wert, die Ladezeiten und die Requests einen zu hohen Wert aufweisen. Um den First Byte Wert zu verbessern sollte die Leistung des Servers / Webhostings überprüft werden. Die Performance von lindt.de kann durch die Komprimierung von Javascript, CSS und Bilddateien, das Reduzieren von HTML & JavaScript Code, die Vermeidung von Weiterleitungsketten und die Reduzierung der Server -Antwortzeiten gesteigert werden. Obwohl Hussel im Perfromance – Teil als Gewinner hervorgeht, sind die Werte nicht über zu bewerten, wenn man bedenkt, dass ein empfohlener First Byte bei ca.0,2 Sekunden und die Ladezeit bei ca. 2 Sekunden liegen sollte. Hussel kann diePerfromance optimieren in dem das Browser-Caching vollständig genutzt wird, die Antwortzeiten des Servers reduziert, die Bilder besser komprimiert und die CSS-, Javascript- & HTML-Ressourcen zusammengefasst und reduziert werden. Bei Ritter Sport müssen hinsichtlich Performance – Optimierung folgende Aspekte betrachtet werden:

  • Browser – Caching
  • blockierte JavaScript & CSS Ressourcen
  • JavaScript, CSS & HTML zusammenfassen und reduzieren
  • Bilderkomprimierung
  • Weiterleitungsketten

5. Content meets OnPage

Da nicht nur die Inhalte selbst, sondern auch deren semantische Auszeichnung, die damit zusammenhängende interne Architektur einer Website und deren Validität eine nicht unerhebliche Rolle in der Suchmaschinenoptimeirung spielen, haben wir auch einen Kleinen Blick auf bzw. in den HTML-Code geworfen.

Onpage Optimierung LindtAbb.05: bei Lindt besitzen vor allem HTML-Faktoren noch deutlich Luft nach oben (Optimierungspotential: hoch)

Bei Lindt werden neben klassischen SEO Aspekten (Weiterleitungen und Sitemap), auch  inhaltliche Aspekt (doppelte & fehlende H1 Überschriften, Duplicate Content, Bilder ohne alt-Attribut, fehlende und teilweise zu lange Title- & Meta-Description) vernachlässigt.

Onpage HusselAbb.06: bei Hussel besitzen fast alle SEO-Faktoren noch deutliches Potential (Optimierungspotential: hoch)

Auch bei Hussel sind diverse Onpage Kriterien (Weiterleitungen, Sitemap, Datei-Komprimierungen & Content Strukturierung) teilweise nicht vorhanden oder fehlerhaft.

Onpageaspekte Ritter SportAbb.07: bei Ritter-Sport bleiben inhaltiche SEO-Faktoren (Duplicate Content, h1,…) fast vollkommen unberücksichtigt (Optimierungspotential: sehr hoch)

Bei Ritter Sport werden SEO Aspekte (Weiterleitungen, Sitemap) und Technische Aspekte (defekte Seiten, Gesamtgröße der Seiten) nur teilweise berücksichtigt, während inhaltlichen Aspekten (Duplicate Content, Bilder ohne alt-Text, Seiten mit dünnen Content & defekte extern-verlinkte Inhalte) wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird.

6. Nutzerverhalten und -context berücksichtigen (Mobile)

Da man bei der Konzeption einer Website entsprechend dem Nutzerverhalten, auch den Nutzungscontext (was wird wann wo genutzt) berücksichtigen sollte, haben wir auch einen Blick auf die Usability im Mobile-Context geworfen. Da Anlässe wie der Valentinstag für viele Männer immer sehr überraschend kommen und die Websites dieser Schokoladenhersteller eine Online-Bestellung von Produkten ermöglichen, haben wir dieses Kriterium in der Analyse selbstverständlich nicht unberücksichtigt gelassen.

Mobile VersionPageSpeed Insights Mobil (Performance)PageSpeed Insights Mobil (Nutzererfahrung)Ranking
LindtJa41/10096/1002.
Husselnein63/10062/1003.
Ritter SportJa40/10099/1001.

Auch wenn Lindt und Ritter Sport bereits Responsive gestaltet sind, besitzen diese schwache Performance-Werte (fehlende Komprimierung, fehlendes Browser-Caching & hohe Server-Antwortzeiten) negativen Einfluss auf die User-Experience. Um konkurrenzfähig zu bleiben, sollte insbesondere die Hussel-Confiserie über eine responsive Webseite nachdenken.

7. Interne Verlinkung & Navigationskonzept (Link-Juice)

Zu einer erfolgreichen Website gehört auch ein optimales Konzept zur internen Verlinkung. Denn Websites benötigen interne Links, damit sie von Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo & Co. problemlos gecrawlt und deren inhalte indiziert werden können. Da ein leichtes Erschließen der Websiteninhalte, nicht nur für Suchmaschinen, sondern auch für Besucher von großem Vorteil ist, haben wir auch diesen SEO-Aspekt in unseren Quick-Check mit einfliessen lassen.

lindt.dehussel.deritter-sport.de
Struktur (Haupt- & Subnavigation)10/205/205/20
Navigation konsistent & intuitiv10/105/105/10
aussagekräftige Beschriftungen10/105/105/10
Navigation direkt erreichbar (Klick-Pfad)10/105/105/10
Wichtige Verzeichnisse / Kategorien auf Ebene 1-45/205/205/20
Interne Links mit aussagekräftigen Ankertexten15/2010/205/20
alt Attribut bei Bild-Links definiert5/105/105/10
Breadcrumb vorhanden20/2020/205/20
Bewertung80/10060/10040/100
Ranking1.2.3.

Lindt geht in diesem Segment meiner Meinung nach als recht deutlicher Gewinner hervor, wobei auch wie bei den Mitbewerbern eine Schwäche in der Strukturierung der Webseite sichtbar wird. Bei allen Unternehmen ist eine Überarbeitung der Navigationskonzepte erforderlich, um den User intuitiv durch die Webseiteninhalte zu führen und dem Google-Bot das Crawling spürbar zu erleichtern.

Fazit zur Site-Clinic der Schokoladenhersteller

Ein Blick auf die Platzierungen der aufgeführten SEO-Kriterien wird deutlich, dass keiner der Schokoladenhersteller sich deutlich von den Mitbewerbern absetzen konnte. Am Ende müssen (oder wollen) wir, mit Lindt und Ritter-Sport, sogar zwei Sieger verkünden. Während Ritter-Sport seine Stärke eindeutig im Marketing zeigt, kann Lindt eher im technischen Bereich punkten (Onpage). Erstaunlicherweise ist die Performance der Website, aber auch einer der Schwachpunkte der Website. Die Confiserie Hussel hält sich im Grunde genommen aus allen „Machtkämpfen“ heraus und belegt, mit hoher Wahrscheinlichkeit auch aufgrund der geringeren Bekanntheit der Marke, den dritten Platz in unserer Site-Clinic.

lindt.dehussel.deritter-sport.de
1. SEO Visibility1.3.2.
2. Social Visibility2.3.1.
3. Backlinks3.2.1.
4. Performance3.1.2.
5. Onpage1.2.3.
6. Mobile2.3.1.
7. Navigation & interne Verlinkung1.2.3.
Gesamtranking:1.3.1.

Auch wenn wir mit dieser Site-Clinic nur an der Oberfläche der einzelnen Bereiche gekratzt haben, werden die Stärken und Schwächen der Schokoladenhersteller deutlich. Die Potentiale liegen auf der Hand und mit relativ geringen Aufwänden können in den einzelnen Fällen auch sicherlich schnell entsprechende Erfolge verzeichnet werden.

Und denkt dran, am 14. Februar ist Valentinstag!

Site Clinic Schokoladenhersteller
5 (100%) 5 votes
Sebastian
Sebastian Wildner ist als Senior Digital Consultant bei der mediaworx berlin AG tätig. Seine Kern-Disziplinen sind: SEO, Analytics, CRM und Marketing Automation.
You may also like
SISTRIX Smart im Test – Suchmaschinenoptimierung für KMU
Snippet Optimierung in Suchsystemen

Deine Meinung ist gefragt

Deine Meinung*

Dein Name*
Deine Seite